Markt Pyrbaum

Die schönsten Impressionen: „Pyrbaum in Bildern“

Pyrbaum – Das Tor zur Oberpfalz

Der Markt Pyrbaum – die westlichste und eine der waldreichsten Gemeinden der Oberpfalz mit rund 5.900 Einwohnern – liegt im Südosten der Metropolregion Nürnberg und bietet mit seinen landschaftlichen Reizen und der Nähe zum Fränkischen Seenland vielfältige Erholungs- und Freizeitmöglichkeiten. Abseits von Hektik und Großstadtlärm genießt man hier Ruhe und Entspannung in unverbrauchter Natur.

Pyrbaum wurde 1130 erstmals urkundlich erwähnt und war die erste Gemeinde Bayerns, welche bereits am 1. Oktober 1970 durch den Zusammenschluss mit den Gemeinden Seligenporten, Rengersricht und Oberhembach die Gemeindegebietsreform abschloss.

Sehenswert sind u.a. in Pyrbaum das Rathaus (1568 erbaut), die Kirchen „Mater Dolorosa“ (katholisch) und „St. Georg“ (evangelisch), das neu sanierte „Schlossgraben-Areal“ sowie in Seligenporten die ehemalige Klosterkirche, wo sich im Nonnenchor eines der ältesten Chorgestühle Deutschlands (13. Jahrhundert) befindet.

Die Bürger des Marktes Pyrbaum schätzen die hohe Lebensqualität ihres Wohnortes, weshalb sich attraktive Neubaugebiete großer Beliebtheit erfreuen.

Im Gemeindebereich haben sich daneben eine Reihe von leistungsfähigen Betrieben in den Branchen Elektrotechnik, Metallbearbeitung, Maschinenbau, Druck- und Klebetechnik sowie in der Event-Logistik angesiedelt, die bereits für rund 750 Menschen wohnortnahe Arbeitsplätze anbieten.

Weitere Informationen: Markt Pyrbaum, Marktplatz 1, 90602 Pyrbaum, Telefon: 09180/ 9405-0, Telefax: 09180/ 9405-25, E-Mail: info@pyrbaum.de, Internet: www.pyrbaum.de