Gemeinde Burgthann

Die schönsten Impressionen: „Burgthann in Bildern“

Burgthann – Modern und Traditionell

Im Süden des Landkreises Nürnberger Land, eingebettet in das romantische Schwarzachtal liegt die Großgemeinde Burgthann. Hier wird das Moderne mit dem Traditionellen verbunden. Attraktive Freizeitmöglichkeiten liegen vor der Haustür. Ein gut ausgeschildertes Wander – und Radwegenetz   lockt viele Aktive und Naturliebhaber an.  Eine  facettenreiche Natur– und Kulturlandschaft, zahlreiche Kinderspielplätze, moderne  Kinderkrippen und Kindergärten,  Schulen mit Hortbetreuung, eine gute Infrastruktur, S-Bahn-Anschluss mit drei Bahnhöfen, sowie die Nähe zu Nürnberg machen Burgthann zu einem beliebten Wohn-  und Erholungsort.  Auf der Burg Burgthann, dem Wahrzeichen der Gemeinde mit seinem Heimatmuseum, gibt es das ganze Jahr hindurch Veranstaltungen, die eine Vielzahl von Besuchern anlocken. Die fränkische Küche in den zahlreichen Lokalen ist über die Gemeindegrenzen hinweg bekannt und berühmt.

Der Goldkegelplatz – Am Goldkegelplatz bei Ezelsdorf wird Geschichte lebendig. Dort wurde der bekannte Goldhut gefunden, der heute im Germanischen Nationalmuseum zu besichtigen ist.

Treideln –  Von Mai bis September fährt an jedem ersten Sonntag im Monat das Treidelschiff Elfriede. Fühlen Sie sich 160 Jahre zurück versetzt und gleiten Sie geräuschlos auf dem alten Ludwig-Donau-Main-Kanal dahin.

Weitere Informationen: Gemeinde Burgthann, Rathausplatz 1, 90559 Burgthann, Telefon: 09183 / 401-0, Telefax: 09183/ 401-18, E-Mail: info@burgthann.de, Internet: www.burgthann.de